Beiträge von Gastautoren in Unternehmensblogs

Was in den USA schon seit vielen Jahren gang und gebe ist, hält nun zunehmend auch bei uns Einzug – Beiträge von Gastautoren im eigenen Blog zu veröffentlichen. Gastautoren themenbezogen im eigenen Blog schreiben zu lassen, bietet viele Vorteile: einerseits für den Gastautoren, andererseits für den Bloginhaber, daneben bietet es auch Vorteile für die Leser und Blogbesucher.

Vorteile für den Gastautoren

Sie benötigen nicht viel, um als Gastautor tätig werden zu können. Vor allem benötigen Sie keinen eigenen Blog und müssen sich daher nicht mit administrativen Aufgaben oder mit der SEO-Optimierung Ihres Textes beschäftigen. Wichtig ist, dass Sie ein Thema haben, mit dem Sie sich entweder beruflich oder privat bereits intensiv beschäftigt haben. Dann sollten Sie sich einen Blog suchen, zu dessen Zielgruppe Ihr Thema passt. Durch Ihre Beiträge in einem gut besuchten Blog können Sie einen größeren Leserkreis erreichen, Werbung für sich als Experten für dieses Thema machen und weitere Kontakt knüpfen. Zudem können Sie in Ihren Beiträgen backlinks zu Ihrer eigenen Webseite setzen, so dass Ihr „Wert“ bei google steigt.

Vorteile für den Bloginhaber

Dem Bloginhaber bringen Gastautoren zu allererst einmal traffic und content durch verschiedene neue Themen, die bisher wenig oder noch gar nicht bedient wurden. Die verschiedenen Autoren bringen dem Blog in der Regel auch Fans und Besucher, die über den Autor auf den Blog stoßen. Aus diesen Besuchern können Newsletter- oder Feed-Abonnenten gewonnen werden. Durch die Verlinkung der Gastbeiträge mit weiteren Internetseiten steigt das Ranking des Blogs in den Suchmaschinen.

Vorteile für Leser und Besucher des Blogs

Aber auch der Leser hat Vorteile. Die Themenvielfalt lässt es zu, dass fast jeder Leser auch einen ihn interessierenden Beitrag findet. Daneben bieten viele verschiedene Autoren auch verschiedene Schreibstile: mal lockerer, mal wissenschaftlicher, mal in der direkten Ansprache an den Leser und mal mehr in man- oder Passivsätzen. So hat der Leser eine größere Auswahl und es bleibt für ihn spannend. Zudem lohnt es sich, immer mal wieder in den Blog zu schauen, weil in schöner Regelmäßigkeit neue Beiträge erscheinen.

Werden Sie Gastautor im OMNYSS-Blog

Auch wir sind auf der Suche nach guten Autoren; die interessante und insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, für Gründer und Selbstständige gewinnbringende Gastbeiträge schreiben und im OMNYSS Blog veröffentlichen möchte. Wir haben für interessierte zukünftige Gastautoren alle wesentlichen Informationen auf unserer Seite „Wir suchen Gastautoren“ zusammengestellt.

Weitere Informationen…

… bietet das Social Media Team, das sich ebenfalls mit dem Thema Gastautoren auseinandergesetzt und beschrieben hat, welche 10 Schritte beim Aufbau eines Gastautoren-Netzwerk unabdingbar sind.



Fragen?

E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02461) 3418-731 | Fax: (02461) 3418-733Sind unsere Informationen interessant für Sie? Abonnieren Sie unseren Blog.
4 Antworten
  1. Edith Rosenau
    Edith Rosenau says:

    Toll auf den Punkt gebracht. Ich habe schon öfter mal überlegt, auch zu bloggen, aber für einen eigenen Blog fühle ich mich technisch einfach nicht kompetent genug. Aber Gastautor – das wäre doch mal eine Idee.

    Antworten
  2. Annett Leisau
    Annett Leisau says:

    Ich bin gespannt auf eure Meinung zu diesem Thema. Würdet ihr als Gastautor tätig werden wollen? Oder seid ihr es schon? Was wäre euer Anreiz und was verlangt ihr von dem Blog in dem ihr schreiben wollt?

    Antworten
    • Annett Leisau
      Annett Leisau says:

      Herzlichen Dank, Frank – Ja, Gastbeiträge in Blogs mit passender Zielgruppe ermöglichen eine WIN-WIN-WIN-Situation … Vorteile für den Gastautor, den Bloginhaber und für den Leser.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.