Für Vereine: Wie sich das neue Ehrenamtspaket auswirkt

rechtliche Veränderungen für Vereine

München, 11.03.2013 – Mit Korrekturen im Steuer- und Zivilrecht soll das vor kurzem verabschiedete Ehrenamtsstärkungsgesetz dem bürgerschaftlichen Engagement in Deutschland Rückenwind verschaffen. Was die einzelnen Neuerungen für das Vereins- und Verbandsleben bedeuten, erläutert der Steuerrechtsexperte Prof. Gerhard Geckle kompakt in einem kostenlosen Online-Seminar auf www.verein-aktuell.de/weiterbildung

Wenn jemand prädestiniert ist, die im Ehrenamtspaket geschnürten Maßnahmen vorzustellen und ihre praktischen Folgen zu beleuchten, ist es Prof. Gerhard Geckle aus Freiburg. Der Rechtsanwalt und Herausgeber des Standardwerks „Lexware der verein“ setzt sich seit Jahren aktiv für die Vereine und das Ehrenamt ein, begleitet ebenso wachsam wie kritisch jedes Reformvorhaben zur Gemeinnützigkeit und macht es für die Betroffenen transparent. Das gilt auch für das am 1.3. beschlossene Ehrenamtsstärkungsgesetz, das vor Monaten als „Gemeinnützigkeitsentbürokratisierungsgesetz“ seinen Anfang nahm.

Entbürokratisierung und Steuererleichterungen

So klar das Gesetz sein Ziel jetzt ausdrückt, so umfangreich sind die Änderungen und Neuvorgaben. Damit Führungskräfte in gemeinnützigen Vereinen und Verbänden, aber auch Steuerberater sich schnell einen Überblick verschaffen können, bietet Prof. Geckle am 18. März ein aktuelles Online-Seminar dazu an: „Das neue Ehrenamtspaket und seine Auswirkungen für das Vereinsjahr 2013“.

„Jeder, der einen Verein führt oder (mit-)verwaltet, sollte sich informieren. Die Neuerungen sind weitreichend und berühren viele Bereiche, wie das Gemeinnützigkeitsrecht, das Stiftungsrecht oder die Besteuerung. Dabei verbessern die Maßnahmen die Rahmenbedingungen der gemeinnützigen Arbeit deutlich“, erklärt Prof. Geckle.

Vereine – Vorteile schon dieses Jahr nutzen

So sieht das Paket unter anderem eine Entschärfung der Haftung für Vereinsmitglieder vor. Die Bildung von Kapitalreserven wird ebenso erleichtert wie die Erlangung des Gemeinnützigkeitsstatus. Besonders positiv wertet Prof. Geckle die Erhöhung der Jahresfreibeträge bei der Übungsleiterpauschale und beim Ehrenamtsfreibetrag.

„Die Vereine und ihre engagierten Helfer profitieren schon im laufenden Vereinsjahr von den Änderungen“, betont der Fachanwalt für Steuerrecht. Denn das Gesetz ist rückwirkend zum 1.1.2013 in Kraft getreten. „In meinem Seminar zeige ich auf, welche positiven Effekte es jetzt schon auszuschöpfen gilt.“

Termin

Das kostenlose Seminar „Das neue Ehrenamtspaket und seine Auswirkungen für das Vereinsjahr 2013“ findet am Montag, 18.3.2013 um 18:30 Uhr online statt und dauert etwa 90 Minuten. Während der Live-Präsentation können die Teilnehmer Fragen an Prof. Geckle stellen.
Anmeldungen unter: http://www.verein-aktuell.de/weiterbildung

Pressekontakt:

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Alexia Söhlke
Fraunhoferstr. 5
82152 München

Tel: 089 89517-158
Fax: 089 89517-270
E-Mail: presselexware@haufe-lexware.com

http://presse.lexware.de
https://twitter.com/lexware
www.facebook.com/lexware

Über Lexware

Mit den Produkten von Lexware, einer Marke der Haufe Gruppe, bringen Anwender ihre geschäftlichen und privaten Finanzen in Ordnung. Vereine und Verbände nutzen Lexware-Angebote bei der Mitgliederverwaltung, Finanzbuchhaltung und allen Aufgaben der Vereinsarbeit. Über 100.000 Vereine vertrauen auf die hochwertigen Vereinslösungen von Lexware. Mit komfortabler Software, kompetenter Beratung und rechtssicherem Vereins-Know-how bietet Lexware Rundum-Versorgung bei der Vereinsführung. Weitere Informationen unter www.lexware.de/shop/verein

 

Bildquelle Titelbild: geralt / pixabay.com



Fragen?

E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02461) 3418-731 | Fax: (02461) 3418-733Sind unsere Informationen interessant für Sie? Abonnieren Sie unseren Blog.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.