Goldmünzen und Goldbarren als sichere Anlage

Goldmünzen und Goldbarren sind eine relativ sichere Wertanlage.

Nach der Finanzkrise und dem Platzen der Immobilienblase vor einigen Jahren sehnen sich viele Unternehmer (und auch Privatleute) nach einer wirklich sicheren und möglichst wertsteigernden Anlagemöglichkeit. Immobilien, Lebensversicherungen, Festgelder und Aktien scheinen nicht mehr attraktiv zu sein. Bei Gold (und auch Silber) handelt es sich um physisches Material, das nicht beliebig vermehrbar. Obwohl die Anlage in physischem Gold keine Rendite abwirft, gilt sie als relativ wertstabil: egal ob als Goldbarren oder aber als Goldmünzen. Welche Vor- und Nachteile die Goldanlage bietet, haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt.

Anlagemöglichkeiten des Goldes

Gold ist eine gute Wertanlage! Aber: Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Und selbst wenn es doch Gold sein sollte, so eignet sich doch nicht jedes Goldstück als Wertanlage, wie zum Beispiel Schmuckstücke (Kette, Ring, Armband). Hier berechnet der Goldschmied natürlich neben dem verwendeten Gold auch den Preis für seine Arbeit. Zudem ist Schmuck Geschmacksache – dem einen gefällt’s, dem anderen nicht. Falls sich kein Liebhaber finden lässt, bleibt letztendlich nur die Schmelze – als lediglich der reine Goldpreis. Deshalb ist es – wenn es um die Anlage geht – besser, in physisches Gold also in Goldbarren und Münzen zu investieren.

Goldmünzen

Bei den Goldmünzen kann man klassischerweise zwischen Anlagemünzen und Sammlermünzen unterscheiden. Wo bei Anlagemünzen der Goldpreis über den Wert entscheidet, so können bei Sammlermünzen (je nach Seltenheitswert der Münze) Preise auch jenseits des Materialwertes erzielt werden. Wenn man die Münzen zum Zwecke der Wertanalage kaufen möchte, eignen sich besonders größere Münzen, da die Prägegebühren bei kleinen Münzen verhältnismäßig hoch sind. Anlagemünzen gibt es in der Bank, beim Münzhandel und auch direkt im Internet wie z.B. bei muenzkurier.de zu kaufen.

Goldbarren

Ebenfalls gut geeignet als Wertanlage sind Goldbarren. Die Herstellung ist verhältnismäßig einfach – Prägungen wie bei Münzen sind nicht notwendig. Daher entspricht der Preis fast dem reinen Materialwert.

Da der Preis des Standardbarren mit einem Gewicht von mehr als 12,4 Kilogramm deutlich die Möglichkeiten vieler Anleger übersteigt, lassen sich zunehmend auch Stückelungen zwischen einem Gramm und einem Kilo finden.

Vor- und Nachteile der Investition und physisches Gold

  • Vorteile

  • Gold ist ein begrenzt verfügbarer Rohstoff und daher relativ wertstabil.
  • Gold wird nicht durch geldpolitische Instrumente beeinflusst.
  • Anleger, die in physisches Gold investieren, sind steuerlich begünstigt, denn für Barren und Münzen, die nach 1800 geprägt wurden, die gesetzliches Zahlungsmittel sind oder waren, oder deren Wert nach dem Goldpreis bestimmt wird, fällt beim Erwerb keine Mehrwertsteuer an.
  • Physisches Gold unterliegt nicht der Abgeltungssteuer, das heißt der Verkauf ist steuerfrei, wenn das Gold bereits länger als zwölf Monate in Ihrem Besitz war. 
  • Nachteile

  • Gewinne sind nur durch Kursveränderungen möglich. Anders als bei Aktien gibt es hier keine Dividende, auch Zinserträge fallen weg.
  • Die Lagerung von physischem Gold ist aufwändig und meist mit zusätzlichen Kosten verbunden.
  • Preis-Schwankungen sind möglich, Preise und Preis-Entwicklungen sind abhängig von vielen Faktoren, z.B. von der Entwicklung der Edelmetallpreise, der Nachfrage, ihrer Seltenheit oder ihrer Erhaltung.
  • Die Entwicklung des Goldpreises zeigt, dass Gold langfristig, mindestens für drei Jahre angelegt wird.

Haben Sie schon in Goldmünzen oder Goldbarren investiert? Welche Erfahrung haben Sie gemacht?



Fragen?

E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02461) 3418-731 | Fax: (02461) 3418-733
Sind unsere Informationen interessant für Sie? Abonnieren Sie unseren Blog.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.