Buchvorstellung: Jürgen Arnold: Existenzgründung. Fakten und Grundsätzliches

Jeder Existenzgründer versucht mit der Gründung seines Unternehmens, etwas Eigenes zu schaffen, unabhängig zu sein. Volkswirtschaftlich betrachtet, trägt der Existenzgründer mit seiner Idee und seinem Mut aber auch zu Wachstum und Fortschritt bei. Allerdings ist der Schritt einer Existenzgründung bei aller Euphorie häufig auch mit Schwierigkeiten und Risiken behaftet. Das hier vorgestellte Buch hilft, die Risiken vor und während der Gründung und teilweise auch danach kalkulierbar zu machen.

Das Buch stellt den ersten Band eines fünfteiligen Existenzgründerzyklus dar. Die weiteren Bände beschäftigen sich mit dem Markteintritt. Dem Businessplan, der Finanzierung und den Netzwerken. In diesem ersten Band geht es um die Grundlagen: Welche Anforderungen werden an einen Existenzgründer gestellt und welche persönlichen Ressourcen und Kompetenzen sollte er unbedingt mitbringen? All das, was im Zusammenhang mit der Gründung und dem erfolgreichen Führen des gegründeten Unternehmens wichtig ist, wird in sechs Kapiteln beschrieben.

  • Überlegungen zum Existenzgründungsvorhaben,
  • Selbstanalyse und Strukturierung,
  • Gründen, aber wie?
  • Entscheidungshilfen,
  • Organisatorische Abfolge der Realisierung und
  • Zeitliche Abfolge der Realisierung.

Und obgleich die Themenvielfalt sehr groß ist, gelingt es dem Autor sowohl für völlig unerfahrene Gründungswillige als auch für gestandene Unternehmer viele praktische Tipps und einfach umsetzbare Hinweise. Insbesondere die zahlreichen Grafiken geben einen guten Einblick und ermöglichen auch Einsteigern die beschriebenen Inhalte zu verstehen. Daneben haben die diversen Checklisten einen großen Wert. Wer sich an ihnen entlang hangelt, kann keine wichtigen Details vergessen. Jedes Kapitel beschließt der Autor mit Kontrollfragen, anhand derer die Leser überprüfen können, ob sie die vermittelten Inhalte verstanden haben.

Neuerungen und Entwicklungen bei der Existenzgründung

Das Buch ist auf aktuellem Stand und setzt sich auch mit neueren Entwicklungen, wie etwa die für Gründer sehr bedeutsame Rechtsform der Unternehmergesellschaft (UG) und den in den letzten Jahren beschlossenen Neuerungen wie dem beschleunigten Gründungsverfahren, dem online-aktualisierten Handelsregister auseinander, stellt Mustersatzungen zur Verfügung und beschreibt Möglichkeiten der zum Teil zuschussfähigen Gründercoachings.

Globalisierung und Existenzgründung

Auch das Thema Globalisierung spielt im Buch eine Rolle, so werden einerseits die in Deutschland lebenden Migranten einbezogen, andererseits wird über den „deutschen Tellerrand“ hinausgeschaut und ein Blick auf den gesamten europäischen Wirtschaftsraum geworfen und das europäische Handelsrecht angesprochen. Das dürfte besonders interessant sein für Menschen, die ihr Unternehmen nicht in Deutschland gründen wollen. Aber auch eine Unternehmensgründung in Deutschland schließt in der heutigen Zeit keinesfalls aus grenzüberschreitende Partnerschaften und Netzwerke zu bilden.

Dem Autor ist es gelungen…

… seinen Lesern den schwierigen Inhalt auf eine verständliche Art und Weise näher zu bringen. Mitverantwortlich dafür sind die tollen Auflockerungen durch Tabellen, Checklisten und auch die Cartoons. So ist ein interessantes Nachschlagewerk entstanden, dass Menschen motiviert, ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Es fordert aber gleichermaßen dazu auf, dies nicht blauäugig zu tun, sondern sich vielmehr bereits im Vorfeld intensiv und ehrlich mit Schwierigkeiten und Risiken auseinanderzusetzen.

Mehr zu dem Buch finden Sie hier:

Jürgen Arnold: Existenzgründung – Fakten & Grundsätzliches



Fragen?

E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02461) 3418-731 | Fax: (02461) 3418-733
Sind unsere Informationen interessant für Sie? Abonnieren Sie unseren Blog.