Zur Farbgestaltung auf Internetseiten und in der Werbung

Achten Sie auf die Farbgestaltung Ihrer Webseite.

Wenn man sich privat geführte Blogs und Internetseiten aber auch manch professionell gestaltete Internetseite anschaut, so gewinnt man schnell den Eindruck, dass sich Menschen hinsichtlich ihrer Vorliebe für Farben deutlich unterscheiden. Nicht immer wird dabei auch an die Wirkung auf andere gedacht. Für die Farbgestaltung einer kleinen privaten Seite oder eines Blogs mag das okay sein. Ein Internetangebot, das sich an breite Kreise richtet, sollte allerdings auch psychologische Erkenntnisse aus dem Bereich Wahrnehmungspsychologie, speziell der Farbpsychologie berücksichtigen.

Mindestanforderung bei der Farbgestaltung ist eine gute Lesbarkeit. Dabei sollte auch an die Menschen gedacht werden, deren Lesefähigkeit etwas eingeschränkt ist. Bei umfangreichen Texten sollten für den Hintergrund daher möglichst helle und entsättigte Farben verwendet werden, für den davor liegenden Text dagegen möglichst dunkle und kräftige Farben.

Farbgestaltung und die psychologische Wirkung

Eine andere Frage ist die nach der kulturellen Bedeutung und psychologischen Wirkung einzelner Farben. Nicht nur der Farbton, sondern auch die Helligkeit und Sättigung spielt dabei eine Rolle. Allgemein wirken helle Farben freundlich und stimmungsaufhellend. Dunkle Farben wirken dagegen eher bedrückend, können aber auch Geborgenheit vermitteln. Satte Farben wirken dominant, entsättigte Farben zurückhaltend. Warme Farben (Abstufungen von Rot, Orange, Braun…) vermitteln einen gemütlichen Eindruck. Dagegen stehen kalte Farben (Blau, Cyan…) für Kühle aber auch für Sachlichkeit.

Soll mittels Farbgestaltung möglichst viel Aufmerksamkeit erzeugt, Besucher aktiviert und erregt werden, so kann man großflächig Rot, Orange und Gelb verwenden. Rot steht dabei besonders für Leidenschaft, aber auch für Aggressivität und Wut. Achten Sie durch eine gut abgestimmte inhaltliche und formale Gestaltung darauf, dass beim Betrachter kein falscher Eindruck entsteht. Blau symbolisiert Seriosität und Rationalität, kann aber auch für Traumtänzerei stehen und wirkt geistig anregend. Grün steht für Nachhaltigkeit und Natur und kann dabei einerseits beruhigend, andererseits aber auch langweilig wirken.

In einigen Branchen werden traditionell bestimmte Farben verwendet, beispielsweise Blau im Bereich der Banken und Versicherungen. Angesichts der vielen Wettbewerber in dem Bereich kann es allerdings durchaus sinnvoll sein, sich davon abzugrenzen. Bevor Sie sich also für eine Firmenfarbe entscheiden, sollten Sie sich  zunächst mit der Bedeutung und Wirkung der Farbe auseinandersetzen – den positiven und negativen Aspekten! Denken Sie auch daran, dass sich die kulturelle Bedeutung einzelner Farben im zeitlichen Verlauf wandeln kann und auch vorübergehenden Modetrends unterliegt. Beispielsweise hatte die Farbe Orange lange Zeit eine negative Bedeutung, was sich allerdings in den letzten 10 Jahren deutlich verändert hat.

In diesem Frühjahr liegen bei der Farbgestaltung die Farben Rosa oder Pink besonders im Trend und werden relativ häufig für Schaufensterdekorationen oder auch für Werbung im Internet verwendet. Psychologisch steht ein sattes Rosa bis hin zum Pink u. a. für Engagement, Mitgefühl, Weiblichkeit aber auch für Dominanz und Provokation.

Beachten Sie bei der Gestaltung Ihrer Webseite

Fragen Sie sich bei der Farbgestaltung Ihrer Internetpräsenz, welche Wirkung Sie erzielen möchten und welchen Eindruck ein Betrachter von der Qualität Ihres Angebots bekommen soll. Es ist besser, wenige und gut aufeinander abgestimmte Farben zu verwenden. Dadurch entsteht ein Eindruck von Ordnung und Übersicht. Viele verschiedene Farbtöne sorgen dagegen für Unruhe und Verwirrung und lösen damit häufig unangenehme Empfindungen hervor, die sich auch auf die Einstellung zu dem dargestellten Angebot auswirken können.

 

Bildquelle Titelbild: Henra / pixabay.com



Fragen?

E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02461) 3418-731 | Fax: (02461) 3418-733
Sind unsere Informationen interessant für Sie? Abonnieren Sie unseren Blog.